Curriculum & Kompetenz
Curriculum & Kompetenz

Zu erwerbende Konzepte, Instrumente und Materialien

  • Curriculum für die dreijährige generalistische Pflegeausbildung auf der Grundlage des PflBG (2017), PflAPrV (2018) und dem empfehlenden Rahmenlehrplan der Fachkommission nach § 53 PflBG, inklusive Begründungsrahmen und zuordnender Übersichten
     
  • Curriculum für die Ausbildung in der Pflegefachassistenz in NRW auf der Grundlage der PflegefachassAPrV NRW und des Rahmenlehrplans für die einjährige generalistische Pflegefachassistenzausbildung NRW
     
  • Praxiscurriculum für die dreijährige generalistische Pflegeausbildung auf der Grundlage des PflBG (2017), PflAPrV (2018) und dem empfehlenden Rahmenlehrplan der Fachkommission nach § 53 PflBG, inklusive Begründungsrahmen und zuordnender Übersichten; didaktische Verknüpfung mit dem Curriculum für die dreijährige generalistische Pflegeausbildung
     
  • Fallmaterialien für die schriftlichen Zwischen- und Abschlussprüfungen
    Bestandteile: Fallschilderungen mit Aufgabenstellungen, Erwartungshorizonte, fallvariantenspezifisch modifizierte Beurteilungsinstrumente auf der Grundlage der Fallstudiendidaktik von Franz-Josef-Kaiser orientiert an den Vorgaben der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe § 14
     
  • Fallmaterialien für die mündliche Abschlussprüfung
    Bestandteile: Fallschilderungen und Aufgabenstellungen an den Fall aus den Perspektiven der Kompetenzbereiche III, IV und V; Erwartungshorizonte, unterstützende Beurteilungs- und Benotungsmaterialien in Orientierung an den Vorgaben der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe § 15
     
  • Curriculare Makroebene für die OTA-Ausbildung auf der Grundlage der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung über die Ausbildung zur Anästhesietechnischen Assistentin und zum Anästhesietechnischen Assistenten und über die Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin und zum Operationstechnischen Assistenten und zur Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter

Bestandteile: Module zu den Kompetenzschwerpunkten der Anlage 1 (Kompetenzschwerpunkte 2 - 8)
mit Bezeichnung, Stundenzahl und Beschreibung der zu erwerbenden Handlungskompetenz

Die individuelle Ausdifferenzierung des Kompetenzschwerpunktes 1 kann auf Wunsch  gemeinsam mit der Bildungseinrichtung entsprechend der jeweiligen Schwerpunktsetzung entwickelt werden.
 

  • Modulhandbuch zur Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter*in in Rheinland-Pfalz,
    didaktisch und methodisch ausdifferenziert auf der Grundlage der § 4 Abs. 3 PflAPrV und der Rahmenvorgabe der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz

Elemente der 12 Module: Code, Bezeichnung, Stundenumfang, Handlungskompetenz, didaktische Kommentierung zur Umsetzung, auf Unterrrichtseinheiten bezogene Lernergebnisse (Teil-Lernziele) und Methodenvorschläge, Anregungen zur Praxisaufbereitung am Theorieort, Praxistransfer, Curriculare Schnittstellen/Querverweise, Literaturhinweise

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cornelia Kühn-Hempe
Dipl.-Berufspädagogin (M.A.)

Lehrerin für Pflegeberufe

Krankenschwester

 

Kontakt

Curriculum & Kompetenz
Cornelia Kühn-Hempe
Anisweg 39
51109 Köl
n

 

Telefon: +49 221 3567656
Fax: +49 2
21 9657814

 

E-Mail: cornelia(at)kuehn.hempe.eu

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© Michael Hempe